RSS
f
Startseite > Presse > Kein Hausball
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

Kein Hausball

14.02.2006Soziales: SeniorInnen und Generationen

Kein Hausball für SeniorenheimbewohnerInnen. Höhepunkt des Jahres aus Personalgründen kurzfristig abgesagt.

Gestern wurde vom Heimleiter des Seniorenheimes Itzling der diesjährige traditionelle Hausball via Mail abgesagt. Als Grund für die kurzfristige Absage des Balls führt der Heimleiter die „besondere Personalsituation“ bzw. den großen Gutstundenanteil und den Urlaubsüberhang der MitarbeiterInnen im Seniorenheim Itzling an.

In dem Schreiben wird aber auch ausgeführt, dass der Hausball für die BewohnerInnen und die Gäste des Hauses immer ein wichtiger Höhepunkt des Jahres war.

„Maßnahmen zur Reduzierung der Überlastung der MitarbeiterInnen müssen geplant und vorbeugend durchgeführt werden und nicht als Spontanaktion“.

3 Tage vor einer angekündigten Veranstaltung den BewohnerInnen einen Jahres-Höhepunkt weg zu nehmen, mit dem Hinweis auf die Personalsituation, halte ich für problematisch. Auch pflegebedürftige Menschen haben ein Recht auf Feiern und Ablenkung vom Alltag!“ kritisiert Sonja Schiff, Seniorensprecherin der Bürgerliste.

Schon im Jänner hat Sonja Schiff zur Arbeitssituation in den Städtischen Seniorenheimen eine politische Anfrage an Bgm.-Stv. Huber gerichtet. Hintergrund waren an sie herangetragene Hinweise auf Personalmangel und Überlastungen

„Ich sehe das Bemühen Mehrstunden der MitarbeiterInnen zu reduzieren, sowie Urlaubsüberhang abzubauen, um so Überlastungen der MitarbeiterInnen zu reduzieren durchaus positiv.

Aber Spontanaktionen sind keine geeignete Maßnahme professioneller Personalpolitik. Es braucht die Analyse der Ursachen von Personalmangel und ein langfristig angelegtes Maßnahmenpaket zur Verbesserung der Arbeitssituation der MitarbeiterInnen.“ so Sonja Schiff.

In diesem Zusammenhang hat Schiff folgende Fragen an den Bürgermeister-Stellvertreter gestellt:

  • Was ist unter „besonderer Personalsituation“ zu verstehen?
  • Welche Berufsgruppen sind von dieser „besonderen Personalsituation“ betroffen?
  • Wie kam diese „besondere Personalsituation“ im Seniorenheim Itzling zu Stande?
  • Seit wann ist bekannt, dass im Seniorenheim Itzling eine „besondere Personalsituation droht?
  • Welche Maßnahmen wurden unternommen, um im Vorfeld diese „besondere Personalsituation“ zu vermeiden?
  • Sind auch die anderen Seniorenheime der Stadt von einer „besonderen Personalsituation“ betroffen. Wenn ja, welche?
  • Welche weiteren Auswirkungen, außer der Absage des Balles, hat die „besondere Personalsituation auf die BewohnerInnen?
  • Welche Auswirkungen hat die besondere Personalsituation auf die MitarbeiterInnen der betroffenen Berufsgruppen?
Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Presse > Kein Hausball
RSS
f