RSS
f
Startseite > Presse > Euro-5-Schadtstoffverordnung
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

Euro-5-Schadtstoffverordnung

14.02.2006Natur und Umwelt: Gesundheit

Kritik ist gut – Handeln ist effizienter! Förderung des Einbaus von Dieselrussfiltern auch für Fahrzeuge von Firmen und Gebietskörperschaften notwendig!

„Der Kritik des Umweltreferenten des Landes an der Euro-5-Schadstoffverordnung müssen Taten folgen“, fordert Gesundheitssprecher Mag. Bernhard Carl.

Die Kritik vom Umweltreferenten des Landes, LhStv. Otmar Raus an den Grenzwerten der geplanten Euro-5-Schadstoffverordnung ist verständlich.

Um allerdings schon jetzt wirksam die Feinstaubbelastung zu bekämpfen wäre es auch wichtig im Land Salzburg dafür zu sorgen, dass möglichst viele Fahrzeuge mit Dieselmotoren mit einem Russfilter ausgerüstet werden.

Das Land unterstützt zwar den nachträglichen Einbau von Dieselrussfilter bei Privat-Pkws nicht aber bei firmeneigenen Fahrzeugen. Die Stadt Salzburg, die auf Betreiben der Bürgerliste ihren Fuhrpark entsprechend nachrüstet bekommt bspw. keine finanzielle Unterstützung.

Auch für die Nachrüstung von LKWs und Bussen gibt es keine Unterstützung. Dadurch fährt ein großer Teil der Fahrzeuge mit hohen Schadstoffwerten weiter ohne Filter. Anders ist dies in Oberösterreich und der Steiermark. Dort werden alle Nachrüstfilter finanziell unterstützt.

Die Feinstaubgrenzwerte sind in Salzburg heuer schon mehrmals überschritten worden – die gesundheitlichen Folgen waren und sind evident. Vermehrte Atemwegserkrankungen und Asthmaanfälle sind die Folge. Und die schlechte Luft konnte jede/er Salzburger/in selbst mit der eigenen Nase beurteilen.

„Wenn der LhStv. die Sorge um die Umweltbelastung ernst meint, sollte er dieser auch Taten folgen lassen und die finanzielle Unterstützung von Dieselrussfilter auch auf Pkws, LKWs und Busse von Firmen und Gebietskörperschaften ausweiten“, fordert der Umweltsprecher der Bürgerliste Mag. Bernhard Carl

http://salzburg.orf.at/stories/89318/

Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Presse > Euro-5-Schadtstoffverordnung
RSS
f