RSS
f
Startseite > Presse > ÖVP-Kunstexpertin
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

ÖVP-Kunstexpertin

09.02.2006Kultur

Bürgerliste fordert: Ende mit der selbstherrlichen Kunstkompetenz mancher PolitikerInnen und Rückkehr zu sachlichen politischen Argumenten!

Dass die Klubobfrau der ÖVP eine international anerkannte Kennerin und Expertin für moderne Kunst ist, blieb uns bisher verborgen.

Ihr gestriges diesbezügliches Outing im Zusammenhang mit ihrer Forderung nach Abschaffung des Fachbeirates Kunst im öffentlichen Raum, hat nun allerdings klargestellt, dass es sich bei ihren Ausritten gegen die Fachmeinung anerkannter ExpertInnen NICHT, wie fälschlich angenommen um politische Polemik und selbstherrliche Kunstkompetenz handelt, sondern um wahre Kennerschaft!

Die Bürgerliste hat gemeinsam mit der SPÖ aus genau diesem Grund Ende 2004 die Installierung eines Fachbeirates beschlossen. Auf Basis von Fachexpertisen sollte der Politik eine Entscheidungshilfe gegeben werden, um zu vermeiden, dass Hinz und Kunz urplötzlich zu KunstexpertInnen mutieren und entscheiden, was Kunst ist und was nicht.

Dass diese Entscheidung für einen Kunstbeirat dringend notwendig war, zeigt das Niveau der derzeitigen Kulturdiskussionen.

Die Bürgerliste fordert daher eine Rückkehr zur sachlichen Diskussion, ohne Überheblichkeit und Kompromittierung der im Fachbeirat vertretenen ExpertInnen!

Im Übrigen hätte die Klubobfrau der ÖVP bereits in der Sitzung des Stadtsenats am 19.9.2005 in der von Inge Brodil das Projekt Kontra.com vorgestellt wurde, die Möglichkeit gehabe ihr profundes fachliches Wissen als Kunstexpertin einzubringen. Damals hat sie jedoch noch zustimmend geschwiegen.

„Si tacuisses, philosophus mansisses“*, meint Klubobmann Helmut Hüttinger an die Adresse von Claudia Schmidt.

*“Hättest du geschwiegen, wärst du ein Philosoph geblieben!“ d. h. so hättest du dir keine Blöße gegeben; nach Boethius Trost der Philosophie, II, 7.

Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Presse > ÖVP-Kunstexpertin
RSS
f