RSS
f
Startseite > Presse > Integrationskonzept
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

Integrationskonzept

30.03.2005Demokratie

Integration betrifft uns alle. Ende März startet in Salzburg ein Leitbild-Prozess zur Erarbeitung eines Integrationskonzeptes. Damit wird eine langjährige Forderung der Bürgerliste umgesetzt.

Im März vergangenen Jahres hat der Gemeinderat beschlossen, für die Stadt Salzburg ein Integrationskonzept zu erarbeiten. Damit wurde einer jahrelangen Forderung der Bürgerliste entsprochen, die bereits Anfang der 90er-Jahre die Errichtung eines AusländerInnenbeirat unterstützt hat. „Die Erarbeitung und vor allem die Umsetzung eines Integrationskonzeptes in der Stadt Salzburg ist hoch an der Zeit“, meint Bürgerlistengemeinderätin Mag. Ingeborg Haller.

Mit rund zwanzig Prozent nicht österreichischer BürgerInnen ist Salzburg die Landeshauptstadt mit dem höchsten Anteil an MigrantInnen. Im Vergleich mit anderen Landeshauptstädten ist das Angebot für MigrantInnen in der Stadt jedoch vor allem auf institutioneller Ebene vergleichsweise gering.

So leistet sich die Stadt Linz bereits seit 1991 ein AusländerInnen-Integrationsbüro, also eine vernetzende und unterstützende Stelle für alle Fragen rund um die Integration. Graz hat einen Ausländerbeirat als zentrale Interessenvertretung für MigrantInnen geschaffen. Nur in der Stadt Salzburg findet sich - zumindest derzeit - keine vergleichsweise zentral vernetzte Anlaufstelle.

Aufgabe einer modernen Stadtentwicklung ist es, die Bedürfnisse aller in der Stadt lebenden Menschen mit einzubeziehen. Die Entwicklung eines Leitbildprozesses, der Ende März starten soll, ist daher ein erster Schritt in die richtige Richtung, der breit getragen und von der Politik unterstützt werden muss, um erfolgreich zu sein.

Dafür sind ausreichend Mittel zur Verfügung zu stellen. Der von der Stadt hierzu geleistete Beitrag von 20.000 Euro kann nur ein erster Beitrag sein. Die Bereitschaft, die für die Umsetzung der Ergebnisse notwendigen Mittel zur Verfügung zu stellen, wird zeigen, wie ernsthaft ein Gelingen des Prozesses verfolgt wird.

Die Bürgerliste unterstützt daher nicht nur durch aktive Teilnahme am Leitbildprozess, der morgen mit dem Plenum startet, die Erarbeitung eines Integrationskonzeptes. Sie wird sich darüber hinaus dafür einsetzen, dass die im Prozess erarbeiteten Maßnahmen in der Folge auch adäquat umgesetzt werden.

Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Presse > Integrationskonzept
RSS
f