RSS
f
Startseite > Presse > Tourismuskonzept
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

Tourismuskonzept

09.02.2005Planung: Tourismus

Bürgerliste fordert Tourismuskonzept für Salzburg.

„Die Adaptierung des Reisebuskonzeptes kann nur als kurzfristige Maßnahme angesehen werden, die längerfristig im Rahmen eines Tourismuskonzeptes zu entwickeln ist“, meint der Verkehrssprecher der Bürgerliste Mag. Bernhard Carl.

Die Diskussion über die Adaptierungen des bestehenden Reisebuskonzeptes wird derzeit von der ÖVP nur einseitig geführt. Nicht um die Frage nach der zu geringen Höhe der Verwaltungsstrafe oder der Nicht-Exekutierbarkeit der Überwachung geht es, sondern um den Wegfall der Bezuschussung des Bustourismus durch die Stadtgemeinde in Form der Refundierung für die Busvignette.

Gerade im Vorfeld des Mozartjahres 2006 ist eine kurzfristige Adaptierung, die das System leichter administrierbar und benutzerfreundlicher gestaltet aber notwendig.

Im Zusammenhang mit den Überlegungen zur Verwaltungsvereinfachung des Reisebuskonzeptes wird allerdings eines ganz klar deutlich – das Fehlen eines Tourismuskonzeptes, das die fremdenverkehrspolitische Zielsetzung der Stadt mittel- und langfristig festlegt.

Nur wenn klar ist, in welche Richtung sich der Tourismus in der Stadt, nicht nur quantitativ, sondern auch qualitativ künftig hin entwickeln soll, können dementsprechende Maßnahmen auch im Bereich der Reisebuslogistik gesetzt werden.

Die Bürgerliste fordert daher den ressortzuständigen Vizebürgermeister Harald Preuner auf, innerhalb der nächsten 6 Monate ein derartiges Konzept vorzulegen.

Auf Grundlage dieses Konzeptes kann die Diskussion über die Reorganisation des Reisebussystems auf sachliche Ebene zurückgeführt werden, anstatt nur Einzelinteressen zu vertreten. Ein entsprechender Zusatzantrag zum Reisebuskonzept wird morgen von uns im Planungsausschuss eingebracht.

Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Presse > Tourismuskonzept
RSS
f