RSS
f
Startseite > Presse > Olympia Bewerbung
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

Olympia Bewerbung

15.10.2004Demokratie: Finanzen

Neue Salzburger Olympia-Bewerbung: Wer trägt die Kosten?Was verheimlicht Bürgermeister Schaden dem Gemeinderat?

Medienberichten der letzten Tage konnten nicht nur die erstaunte Öffentlichkeit sondern auch der Salzburger Gemeinderat entnehmen, dass offensichtlich derzeit intensive Vorbereitungen für eine neuerliche Bewerbung Salzburgs für die Olympischen Winterspiele 2014 laufen. Noch allzu gut ist das Debakel der letzten Salzburger Bewerbung in Erinnerung. Unklar ist aber bis heute, wer den Großteil der damals aufgelaufenen Kosten letztlich getragen hat.

Bürgermeister Schaden gab in einer offiziellen Anfragebeantwortung am 25.6.2004 bekannt, dass die Olympia-Bewerbung insgesamt ca. € 7,4 Mio. gekostet habe. Das Land hätte davon knapp € 1,7 Mio. bezahlt, der Bund € 170.000,--, Sponsoren angeblich ebenfalls knapp € 1,7 Mio.

Wer die restlichen rd. € 5 Mio. bezahlt hat, wurde von Schaden nicht beantwortet. Mehrmalige schriftliche Nachfragen der Bürgerliste dazu sind bis heute ohne Reaktion des Bürgermeisters.

Auch das Kontrollamt der Stadt Salzburg hat sich mit den Kosten der Olympia-Bewerbung beschäftigt. Der Kontrollamtsbericht liegt seit April auf dem Schreibtisch des Bürgermeisters, er leitet ihn nicht an den Kontrollausschuss zur Behandlung weiter! Eine Anfrage der Bürgerliste dazu wird vom Bürgermeister nicht beantwortet!

Was hat Bürgermeister Schaden zu verschweigen?

Dazu passt, dass auch die jetzigen Vorbereitungen unter Ausschluss der Öffentlichkeit und des Gemeinderates stattfinden. Noch Ende Juni hatte Bürgermeister Schaden der Bürgerliste schriftlich mitgeteilt, dass die Frage einer neuerlichen Bewerbung derzeit nicht aktuell sei. Zu diesem Zeitpunkt war offensichtlich die Arbeit des Vorbereitungsteams bereits voll im Gang.

Angesichts der von Bürgermeister Schaden immer wieder als dramatisch dargestellten Finanzsituation der Stadt erscheint eine neuerliche Bewerbung der Stadt Salzburg ohne zumindest exakt die Kosten der letzten Bewerbung zu kennen, schlichtweg unverantwortlich.

Die Bürgerliste hat daher eine neuerliche Anfrage an Bürgermeister Schaden zur Aufklärung der Kosten und zum Stand der Vorbereitungen für die neuerliche Bewerbung gestellt und wird diese Fragen auch in der nächsten Sitzung des Gemeinderates thematisieren.

Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Presse > Olympia Bewerbung
RSS
f