RSS
f
Startseite > Presse > Heizkostenzuschuss
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

Heizkostenzuschuss

14.10.2004Soziales

Bürgerliste unterstützt Forderung nach Heizkostenzuschuss. Die Uneinigkeit in der SPÖ setzt Bedürftige nicht nur der sozialen Kälte aus.

Die seit einigen Tagen geführte Diskussion um einen Heizkostenzuschuss aufgrund der gestiegenen Energiepreise für MindestrentnerInnen und sozial Bedürftige entzweit offenbar die SPÖ.

Nachdem der von Lh-Frau Burgstaller in ihrer Antrittsrede im Gemeinderat in Aussicht gestellte frische Wind vielen immer öfter heftig ins Gesicht bläst, bleibt von ihren Ankündigungen nicht viel über. Die von ihr als Priorität eingestufte Änderung des Sozialhilfeschlüssels lässt nach wie vor auf sich warten.

Bedingt dadurch ist auch die längst fällige Erhöhung der Sozialhilfe nach wie vor ausständig.

Da sich nun SPÖ-Stadt- und LandpolitikerInnen nicht einigen können, wer nun wie, Hilfe und Lösung für die Betroffenen bringt, trifft diese nun neben der sozialen, auch die tatsächliche Kälte.

Die Bürgerliste unterstützt die Haltung von Sozialstadtrat Huber in Bezug auf einen Heizkostenzuschuss.

In Zeiten, in denen in der Stadtpolitik ein Großprojekt nach dem anderen diskutiert wird, ist es mehr als zynisch, davon zu sprechen, dass für Heizkostenzuschüsse kein Geld vorhanden sei.

Eine solche Entscheidung betrifft MindestrentnerInnen aber auch Menschen, die trotz Einkommens knapp kalkulieren müssen, wohl mehr als die Frage, ob Millionen für diverse Prestigeprojekte ausgegeben werden sollen oder nicht.

Die Bürgerliste fordert daher eine rasche Hilfe für den kommenden Winter, aber auch die Einlösung des Versprechens von Burgstaller zur längst fälligen Änderung des Sozialhilfeschlüssels.

Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Presse > Heizkostenzuschuss
RSS
f