RSS
f
Startseite > Presse > Schlechte Luft
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

Schlechte Luft

20.01.2004Natur und Umwelt: Klimaschutz

Schlechte Luft in Salzburg - Kapuzinerbergtunnel unverantwortlich!

Nicht erst seit heute ist bekannt, dass die Grenzwerte bei Stickstoffdioxid am Rudolfsplatz häufig überschritten werden. Diese Luftbelastung ist in erster Linie auf den Individualverkehr zurückzuführen. Schon aus gesundheitlichen Gründen zum Schutz der Bevölkerung ist es daher unbedingt erforderlich, Maßnahmen zur Reduktion der Schadstoffbelastung zu setzen.

Bereits in den vergangenen Jahren wurde von Bürgerliste und Verkehrsexperten auch angesichts der zunehmenden Ozonbelastung immer wieder ein Maßnahmenpaket des Landes zur Umsetzung von kurz- und mittelfristigen Schritten zur Reduzierung der Luftbelastung gefordert. Umweltlandesrat Raus blieb bis heute untätig.

Stattdessen planen SPÖ (Schaden, Blachfellner) und ÖVP (Gollegger, W. Eisl) den Kapuzinerbergtunnel, der bekanntlich einen signifikanten Anstieg des Individualverkehrs gerade im Bereich der schon derzeit besonders belasteten Nonntaler Brücke/Rehrlplatz/Rudolfsplatz bringen würde. Die Planung und die Umsetzung dieses Projektes sind auch aus gesundheitspolitischen Erwägungen schlichtweg unverantwortlich.

Die Bürgerliste fordert daher SPÖ und ÖVP auf, noch vor der Wahl am 7. März das Projekt Kapuzinerbergtunnel zu begraben und stattdessen konkrete Vorschläge für die Senkung der Schadstoffbelastung in Salzburg insbesondere durch Förderung des Öffentlichen Verkehrs und durch Maßnahmen zur Reduktion des Individualverkehrs vorzulegen.

Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Presse > Schlechte Luft
RSS
f