RSS
f
Startseite > Presse > Skaterpark Süd
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

Skaterpark Süd

15.08.2008Soziales: Kinder und Jugendliche

Skaterpark Salzburg Süd: Helfen statt reden!Initiative von GR Ingeborg Haller zeigt Wirkung!

Der Jugendkoordinator der Stadt Jochen Höfferer hat für den 18. August 2008 um 18 Uhr eine erste AnrainerInneninformation zum Skaterpark Salzburg Süd an Ort und Stelle, Hellbrunner Brücke angesetzt. Im Sinne eines offenen Prozesses erlaube ich mir, auch die Salzburger Medien zu einer interessierten Teilnahme einzuladen !

Zeigen, dass Salzburg anders funktioniert:

Nachdem sich auf Initiative von Bürgerlisten Gemeinderätin Ingeborg Haller die Betroffenen und der Jugendkoordinator zu einem ersten klärenden Gespräch zusammengefunden haben, nimmt die Stadt Salzburg die Sorge der Menschen nunmehr ernst. Es wurden mit Experten erste Maßnahmen zur Lärmdämmung vorgeschlagen, die den AnrainerInnen anlässlich der Information vorgestellt werden sollen:

  • Befüllung der Hohlräume der Obstacles/ Rampen mit Mineralwolle
  • Dämmung der Metallauffahrten mit Gummi oder PU Schaum
  • Installation einer Schallwand aus feuerfesten schallschluckenden Stoff
  • Fstlegung einer Benützungsordnung, die Ruhezeiten vorsieht
  • Anbringung von Messstationen vor Ort, zur Erfassung der Spitzenschallemissionen bei simulierten Vollbetrieb

„Der Jugend ihren Platz, den AnrainerInnen ihre Lebensqualität“ sagt Ingeborg Haller, die hofft, dass die von Experten vorgeschlagenen, kurzfristig umzusetzenden Lärmschutzmaßnahmen erste Wirkung zeigen und eine gutes Miteinander von AnrainerInnen und SkaterInnen ermöglichen.

Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Presse > Skaterpark Süd
RSS
f