RSS
f
Startseite > Presse > Olympia-Kandidatur??
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

Olympia-Kandidatur??

03.10.2003Kultur: Sport

Neuerliche Olympia-Kandidatur wird wahrscheinlicher?Bürgerliste übt massive Kritik an der beabsichtigten Gründung einer neuen Gesellschaft.

Schenkt man den jüngsten Meldungen Glauben, so beabsichtigen LH Schausberger und Bgm. Schaden ernsthaft neuerlich eine Kandidatur Salzburgs für die Olympischen Winterspiele anzustreben.

Obwohl das Olympia-Büro für die Bewerbung 2010 noch nicht gänzlich liquidiert worden ist und obwohl für die mit einem blamablen Ergebnis beendete Bewerbung Salzburgs rd. € 10 Millionen ausgegeben wurden, soll wieder eine Gesellschaft gegründet werden, zu der angeblich Stadt und Land insgesamt € 400.000,-- beitragen sollen.

Dass Bürgermeister Schaden schon bei den Finanzverhandlungen um die Bewerbung 2010 äußerst unglücklich und zum Schaden und Nachteil der Stadt agiert hat, ist bekannt. Das hat dazu geführt, dass ein wesentlicher Teil der erfolglosen Aufwendungen von der Stadt getragen werden müssen.

Dennoch und trotz der auch von Schaden immer wieder eingemahnten kritischen Finanzsituation der Stadt sollen in die neue Gesellschaft erhebliche Mittel einfließen.

Eine Bedeckung für dieses Kapital ist im Budget 2004 nicht vorgesehen, eine Befassung der zuständigen politischen Gremien bis heute nicht erfolgt!

Diese Vorgangsweise ist geradezu typisch für den Umgang mit Großprojekten. Während hier Millionen-Beträge offensichtlich überhaupt keine Rolle spielen, wird in der Infrastruktur der Stadt vom Bürgermeister so gespart, dass die notwendigsten Impulse fehlen.

Wo blieb der Effekt für den Ausbau und die Förderung des Breitensports bei der letzten Olympia-Bewerbung, welche nachhaltigen Verbesserungen sind für die sportliche Infrastruktur mit dieser Bewerbung erreicht worden? Die Antwort ist einfach: KEINE!

Die Bürgerliste spricht sich daher mit Entschiedenheit gegen die Gründung einer neuen Olympia-Bewerbungsgesellschaft mit dem Einsatz weiterer öffentlicher Mittel aus und verlangt vom Sportreferenten Schaden die Vorlage eines Infrastruktur- und Finanzierungskonzeptes für die kommenden 5 Jahre zum Ausbau und zur Förderung des Breitensports.

http://salzburg.orf.at/oesterreich.orf?read=detail&channel=5&id=285561

Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Presse > Olympia-Kandidatur??
RSS
f