RSS
f
Startseite > Presse > Olympia Entscheidung
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

Olympia Entscheidung

03.07.2003Kultur: Sport

Nach der Olympia-Entscheidung: Jetzt mit gemeinsamer Kraft für nachhaltige Projekte in Salzburg eintreten!

Nach der gestrigen Ernüchterung über die deutliche Abfuhr an Salzburgs Olympia-Bewerber bleibt keine Zeit, die Köpfe hängen zu lassen. Zu viel Terrain hat Salzburg in den letzten Jahren schon verloren, was seine Bedeutung als Kultur- und Wirtschaftsstandort betrifft.

Der Schwerpunkt von Sportgroßevents hat dringend notwendige Entscheidungen für nachhaltige Projekte verzögert oder sogar verhindert.

Während uns Graz und Linz zeigen, was mit verstärktem Engagement für Kultur erreicht werden kann, war die Einigkeit von LH Schausberger und Bgm. Schaden etwa für das Hollein-Projekt im Mönchsberg oder für die Umsetzung des Uni-Parks nicht zu sehen.

Dass auch die Vorbereitungen für das Mozartjahr 2006 bei weitem nicht zum Besten stehen, haben Bürgerliste und Grüne erst unlängst aufgezeigt.

Dazu wurden wichtige Infrastrukturentscheidungen in den letzten Jahren nicht getroffen. In diesem Zusammenhang sei etwa an den Ausbau des innerstädtischen Schienennahverkehrs, die Stadtregionalbahn und den Ausbau der Westbahn-Strecke erinnert.

Jetzt ist es höchste Zeit, wichtige Entscheidungen für nachhaltige Projekte zu treffen.

Die Bürgerliste fordert einen Runden Tisch mit Stadt und Land zur Verwirklichung des engagierten Hollein-Projekts, zur Vorbereitung des Mozartjahres 2006 und zur Umsetzung des Uni-Parks.

Außerdem sind LH Schausberger und Bgm. Schaden dringend aufgefordert, gemeinsam notwendige Verkehrsinfrastrukturmaßnahmen umzusetzen, statt wieder auf Seifenblasen wie etwa den seit über 100 Jahren angekündigten Kapuzinerbergtunnel zu setzen.

Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Presse > Olympia Entscheidung
RSS
f