RSS
f
Startseite > Presse > Ignaz-Harrer-Straße
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

Ignaz-Harrer-Straße

01.07.2003Planung: Verkehr

Ignaz-Harrer-Straße – Erfolg für die Lehner: Aber Details bitte überprüfen und ändern.

Was die Planungsabteilung vor Jahren schon versucht hat, nämlich den Straßenraum der Ignaz-Harrer-Straße durch bauliche Änderungen aufzuwerten, scheint jetzt den Lehnern zu gelingen – herzlichen Glückwunsch dazu.

Eine erste Überprüfung des seit gestern vorliegenden Planes ergibt aber auch drohende Gefahren, die einfach zu beseitigen wären.

Z.B.: Ist es nicht wirklich sinnvoll, entlang der Zierkirschenallee vor den alten städtischen Wohnhäusern den Gehsteig deutlich zu verschmälern um Platz für Parkplätze zu schaffen.

Zum einen ist jede Gehsteigverengung in der Ignaz-Harrer-Straße atmosphärisch nachteilig und für die schwächsten Verkehrsteilnehmer ein Problem.

Zum anderen sind die Geschäfte auf der gegenüberliegenden Straßenseite angeordnet und ist es möglich dort einen durchgängigen Parkstreifen zwischen der Bushaltestelle Gaswerkgasse und der Rosseggerstraße mit bis zu 14 Parkplätzen, unterbrochen durch Gestaltungselemente unterzubringen, ohne den Gehsteig zu verschmälern und ohne die Leistungsfähigkeit der Ignaz-Harrer-Straße einzuschränken.

Ein weiteres Beispiel wäre die Möglichkeit, alle Nebenstraßen die in die Ignaz-Harrer-Straße einmünden, mittels Gehsteigzungen und anschließendem Parkraum als so genannte Torsituationen auszubilden und die Querungslängen für Fußgänger deutlich zu verkürzen.

Auch die Einrichtung eines reinen Rechtsabbiegerstreifens vor der Gaswerkgassenkreuzung Richtung Bahnhof (zulasten des derzeit kombinierten Rechts-/Geradeausstreifens) ist problematisch, weil dadurch die Leistungsfähigkeit massiv eingeschränkt wird (ein ca. einmonatiger Probebetrieb vor einigen Jahren hatte enorme Stauerscheinungen zur Folge).

Insofern auch mein Dank an die Bundesstraßenverwaltung für deren Bemühungen, Flexibilität und kurzfristige Handlungsbereitschaft, aber auch das dringliche Ersuchen diese Punkte unbedingt zu berücksichtigen.

Es wäre schade, wenn diese Chance auf einen attraktiveren Straßenraum in der Ignaz-Harrer-Straße zu einer Katerstimmung nach der Umsetzung würde.

Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Presse > Ignaz-Harrer-Straße
RSS
f