RSS
f
Startseite > Presse > Fahrradmitnahme im Bus
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

Fahrradmitnahme im Bus

26.06.2003Planung: Verkehr

Stadtbus erfüllt wichtige Forderung der Bürgerliste.Fahrradmitnahme wird möglich.

Eine sinnvolle Verknüpfung des Umweltverbundes ist Ziel einer modernen Verkehrspolitik. Die Verkehrsmittel Bus und Bahn sowie das Fahrrad sollen kombiniert benützt werden können. Erfreulich ist die Bereitschaft des Stadtbusses Salzburg, künftig die Mitnahme von Fahrrädern im Bus zu gestatten.

Damit wird eine langjährige Forderung der Bürgerliste erfüllt. Die Verkehrssprecherin der Bürgerliste, Angelika Gasteiner, hat die Fahrradmitnahme anlässlich der Amtsübernahme durch Direktor Gunter Mackinger beim Stadtbus wieder thematisiert und erneut die Einführung gefordert.

Notwendig ist der Transport eines Fahrrades im Bus nur in Notsituationen, wenn das Fahrrad einen Defekt hat oder das Wetter Radfahren unmöglich macht. In so einem Notfall soll ein Radfahrer/eine Radfahrerin die Möglichkeit haben, den Bus zu nehmen. Es ist nicht gedacht, ganze Radgruppen aufzunehmen oder Kinderwagen zu benachteiligen.

Eine Mitnahme soll dann möglich sein, wenn Sicherheit und Komfort der Busgäste nicht beeinträchtigt werden und wenn der Platz es zulässt. Im Zweifelsfall soll der Fahrer über den Transport entscheiden.

Die Fahrradmitnahme funktioniert in Innsbruck schon lange ohne Probleme und es ist sehr erfreulich, wenn diese radfahrerfreundliche Maßnahme auch in Salzburg eingeführt wird. Als Starttermin wäre der autofreie Tag am 22.9. ins Auge zu fassen, wo der Stadtbus mit der Radmitnahme einen Beitrag zur kombinierten Mobilität liefert.

Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Presse > Fahrradmitnahme im Bus
RSS
f