RSS
f
Startseite > Presse > Ignoranz gegenüber AltstadtbewohnerInnen
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

Ignoranz gegenüber AltstadtbewohnerInnen

22.05.2008Planung: Altstadt

Keine Schonung für AltstadtbewohnerInnen - Trotz kommender Belastung der Altstadt-BewohnerInnen durch die Euro 2008 wird Gaisbergrennen durchgeführt.

2008 – das Jahr der Fußball-Europameisterschaft. Vom 7. Juni bis 29. Juni wird Salzburgs Altstadt zur Fanzone und damit beginnt für die BewohnerInnen der Altstadt eine dreiwöchige Dauer-Lärmbelastung.

Die Bürgerliste hat im Februar 2008 aus diesem Grund den Antrag eingebracht die Altstadtplätze vom 5. Mai bis 6. Juni und vom 29. Juni bis zur Festspieleröffnung 2008 von großen Veranstaltungen frei zu halten. Diesem Antrag hat Bürgermeister Schaden eigentlich zugestimmt. Umso überraschender ist es, dass das heutige Gaisbergrennen nach bekanntem Ablauf, inklusive der Fahrzeugpräsentation am Residenzplatz, stattfindet.

„Bei der Fahrzeugpräsentation im Rahmen des Gaibergrennens, wie immer mit begleitendem Rahmenprogramm und lauter Musikbeschallung, handelt es sich um eine besonders lärmbelastende Veranstaltung. Diese Veranstaltung heuer zu genehmigen ist eine Zumutung für die AltstadtbewohnerInnen“ so Sonja Schiff.

2006, im Jahr der letzten Fußball-WM, haben die BewohnerInnen der Altstadt sehr deutlich mitgeteilt, dass die dichte Nutzung der Altstadtplätze für sie zuviel war. 2 Jahre später droht den AltstadtbewohnerInnen die höchste je erlebte Lärmbelastung - in einer Zeit in der Kinder noch in die Schule gehen (und nachts schlafen müssen) und man als DurchschnittsbürgerIn nicht in den Urlaub entfliehen kann.

Gerade deswegen wäre es notwendig gewesen den Menschen vor und nach der EURO 08 Ruhe zu gönnen. Das Oldtimerrennen in der Innenstadt hätte heuer selbstverständlich abgesagt werden müssen (ganz abgesehen davon, dass ein Autorennen in Zeiten des Klimawandels ohnehin eine Groteske darstellt – siehe Pressemeldung GR Carl).

„Nicht ein Oldtimerrennen hat Dringlichkeit, sondern die Lebensqualität der AltstadtbewohnerInnen“ so Schiff aufgebracht. „Ich halte heuer jede zusätzliche Lärmbelastung der AltstadtbewohnerInnen für eine Zumutung und Ignoranz.“

Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Presse > Ignoranz gegenüber AltstadtbewohnerInnen
RSS
f