RSS
f
Startseite > Presse > Demenzbetreuung
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

Demenzbetreuung

05.09.2006Soziales: SeniorInnen und Generationen

Individualität statt Massenbetreuung in der Altenpflege!

Bürgerliste fordert die öffentliche Präsentation des Konzeptes der geplanten Pflegeeinrichtung für demente Menschen in der Christian-Doppler-Klinik.

Nur die Betreuung in familiären Haus- und Wohngemeinschaften darf umgesetzt werden.

Die Pläne von Prof. Dr. Gunther Ladurner am Gelände der Christian-Doppler-Klinik ein Heim für ca. 120 Alzheimer- und DemenzpatientInnen zu errichten müssen vor weiteren Schritten öffentlich detailliert diskutiert werden, fordert die Bürgerliste.

Auf keinen Fall darf es zur Errichtung einer Großpflegeeinrichtung kommen. Ein derartiges NICHT-Konzept ist von modernen pflegerischen Standards meilenweit entfernt und entspricht den Bedürfnissen der BewohnerInnen nicht einmal im Ansatz.

Gemeinsam mit ExpertInnen aus dem Pflegebereich muss ein adäquates Betreuungskonzept ausgearbeitet, die Finanzierung geklärt und der richtige Standort gefunden werden.

„Es ist schon seit längerem klar, dass Salzburg so rasch wie möglich Betreuungsplätze für Menschen mit Alzheimer- und Demenzerkrankungen braucht.

Diese müssen allerdings den Bedürfnissen der BewohnerInnen nach Nähe und Geborgenheit entsprechen. Den Fokus auf die medizinischen Indikationen allein zu legen, ist etwas zu wenig“, ist Seniorensprecherin Sonja Schiff überzeugt.

Die Bürgerliste fordert daher dringend die Ausarbeitung eines Betreuungskonzeptes, das die Einrichtung von Haus- und Pflegewohngemeinschaften für Menschen mit Demenz- und Alzheimererkrankung vorsieht, bevor die Weichen für die Errichtung einer Großpflegeeinrichtung gestellt werden.

http://salzburg.orf.at/stories/134062/

Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Presse > Demenzbetreuung
RSS
f