RSS
f
Startseite > Presse > Hunger auf Kunst
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

Hunger auf Kunst

04.04.2007Kultur: Kulturfinanzierung

Die Initiatoren bilanzieren positiven Erfolg der Aktion „Hunger auf Kunst“. Durch geringes Spendenaufkommen bleiben Kultureinrichtungen jedoch auf Kosten sitzen.

„Auch wenn die Stadt für 2007 zusätzlich € 5.000,-- für die Aktion vorgesehen hat, muss auch das Land finanziell stärker zuschießen, damit die Subventionen der Kulturinitiativen nicht durch die unausgeglichene Differenz zu den ausgegebenen Karten über Gebühr belastet werden“, meint die stv. Klubobfrau Ulrike Saghi zum Resümee des Dachverbandes.

Dass der Kulturpass seit seiner Einführung im Jänner 2006 so gut angenommen wird, zeigt, wie groß der Bedarf daran ist, dass Menschen mit geringem Einkommen auf diese Weise der Zugang zu Kulturveranstaltungen geboten wird.

Da die Finanzierung der Aktion jedoch über das Solidaritätsprinzip erfolgt, gibt es hier aber offensichtlich eine krasse Diskrepanz zwischen Spenden und Kostenaufwand. Daher müssen einerseits die Kulturinitiativen die Spendenmöglichkeit noch besser publik machen, andererseits dürfen Stadt und Land die an der Aktion beteiligten Einrichtungen nicht auf den bisher aufgelaufenen Kosten sitzen lassen.

Die Stadt Salzburg hat bei den Budgetberatungen für 2007 auf Initiative der Bürgerliste beschlossen, die Aktion zusätzlich mit € 5.000,- zu unterstützen, um die Fortführung und Ausweitung der Aktion mitzufinanzieren. Angesichts der ausstehenden Kosten für das abgelaufene Jahr, müssen hier jedoch noch zusätzliche Mittel sowohl von der Stadt aber auch vom Land zur Verfügung gestellt werden.

„Der Besuch kultureller Einrichtungen muss allen Menschen offenstehen und darf nicht an deren finanzieller Situation scheitern. In der nächsten Sitzung des Kulturausschusses werde ich mit meinen KollegInnen über eine zusätzliche Finanzierung sprechen“ unterstützt Kultursprecher Bernhard Carl seine Fraktionskollegin Saghi.

Ulrike Saghi, Mag. Bernhard Carl

Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Presse > Hunger auf Kunst
RSS
f