RSS
f
Startseite > Presse > Olympia 2014
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

Olympia 2014

26.05.2004Kultur: Sport

Olympia-Bewerbung – Nicht schon wieder!

Einen Tag nachdem Bürgermeister Schaden der Bewerbung Salzburgs als Europäische Kulturhauptstadt eine Absage erteilt hat, wird laut dem heutigen Bericht in den Salzburger Nachrichten wieder ernsthaft über eine Bewerbung Salzburgs für die Olympischen Winterspiele 2014 nachgedacht.

Hatte Schaden seine Absage für die Kulturhauptstadt noch damit begründet, dass die damit verbundenen immensen Kosten angesichts der Stadtfinanzen nicht zu verantworten seien und eine Bewerbung zu Lasten der Kultureinrichtungen gehen würde, so sind diese Bedenken bei wesentlich höheren Kosten von Olympischen Winterspielen offensichtlich nicht von Relevanz.

Auch die Finanzlage des Landes scheint kein Grund dafür zu sein, die Bewerbung ad acta zu legen. Dabei hatten nach dem blamablen Ergebnis der Bewerbung im vergangenen Jahr noch alle Olympia-Befürworter unisono gemeint, dass eine Bewerbung für die nächsten Olympischen Winterspiele wohl kaum Erfolgsaussichten haben würde.

Die Bürgerliste lehnt eine neuerliche Bewerbung zum jetzigen Zeitpunkt entschieden ab und hat zur Aufklärung der zuletzt entstandenen Kosten, die dem Gemeinderat bisher noch nicht abgerechnet wurden, die beiliegende Anfrage an Bürgermeister Schaden eingebracht.

Herrn Bürgermeister

Dr. Heinz Schaden

Im Hause

Anfrage gem. § 21 GGO

Betreff: Olympiabewerbung

Sehr geehrter Herr Bürgermeister, lieber Heinz!

Angesichts der neuerlichen Diskussion um eine Bewerbung Salzburgs für Olympische Winterspiele bitte ich um Beantwortung folgender Fragen:

  1. Welche Kosten sind der Stadt Salzburg durch die Bewerbung für die Olympischen Winterspiele 2010 entstanden (bitte um Aufgliederung in Direktzuschüsse und Kostenaufwand im eigenen Haus)?
  2. Welche Sponsorbeiträge konnten für die Bewerbung lukriert werden?
  3. Wie hoch waren die Gesamtkosten der Bewerbung?
  4. Mit welchen Beiträgen haben sich Bund und Land an den Bewerbungskosten beteiligt?
  5. Plant die Stadt Salzburg in dieser Funktionsperiode neuerlich eine Bewerbung für Olympische Winterspiele?
  6. Wenn Ja, gibt es dazu bereits Vorgespräche mit Bund und Land?
  7. Wenn Ja, sind Bewerbungskosten in der mittelfristigen Finanzplanung vorgesehen?
  8. Wenn Ja, welche Chancen erwartet sich die Stadt angesichts des Ergebnisses der letzten Bewerbung bei einer neuerlichen Bewerbung?

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. Helmut Hüttinger

Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Presse > Olympia 2014
RSS
f