RSS
f
Startseite > Presse > Dieselrussfilter
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

Dieselrussfilter

20.01.2006Planung: Verkehr

Spät aber doch! Dieselrussfilter für städtische Fahrzeuge. Vizebürgermeister Preuner kommt Antrag der Bürgerliste nach!

Bürgerliste fordert Ausweitung der Landesförderung auf Gebietskörperschaften, Firmen und Einzelunternehmen.

Im April letzten Jahres hat Vizebürgermeister Preuner bekannt gegeben, dass die Stadt Salzburg ihre Fahrzeuge mit Dieselrussfiltern nachrüsten will, bzw. dass sie 3 neue Fahrzeuge mit Partikelfilter angekauft hat.

Diese Bereitschaft geht auf einen Antrag der Bürgerliste vom September 2004 zurück, in dem wir gefordert haben, dass bei Neufahrzeugen ausschließlich Modelle mit entsprechenden Filtern gekauft werden und der bestehende Fuhrpark mit Partikelfilter nachgerüstet wird.

Lt. Anfragebeantwortung von Preuner vom 17.1.2006 sind bis zum jetzigen Zeitpunkt aus dem Fuhrpark des Wirtschafthofes, der 46 Pkws, 65 leichte Nutzfahrzeuge sowie 46 Lkws mit Dieselmotoren umfasst, insgesamt 20 Pkws, 13 leichte Nutzfahrzeuge sowie 2 Lkw mit Russpartikelfilter ausgerüstet worden.

„Man sieht, es geht also doch etwas weiter und auch die ÖVP hat mittlerweile kapiert, dass dringend Maßnahmen gegen die immer stärkere Feinstaubbelastung bei steigendem Verkehrsaufkommen notwendig sind.

Dass sich die Stadt hier nun endlich ihrer Vorreiterrolle besinnt, lässt ein zartes Pflänzchen der Hoffnung keimen“, meint Verkehrssprecher Mag. Bernhard Carl.

Negativ zu vermerken ist allerdings die Rolle des Landes: im Gegensatz zu Oberösterreich fördert das Land die Nachrüstung nur bei Privatpersonen.

Gebietskörperschaften, Firmen und Einzelunternehmer werden nicht gefördert! Gerade im Lkw-Bereich wäre aber eine Nachrüstung dringend erforderlich.

Da bekanntlich Privatpersonen nicht unbedingt stolze Lkw-BesitzerInnen sind, fordert die Bürgerliste das Land auf, die Förderung auszuweiten, um auch Gebietskörperschaften, Firmen und Einzelunternehmen anzuregen, Filter in den Fahrzeugen ihres Fuhrpark zu installieren.

Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Presse > Dieselrussfilter
RSS
f