RSS
f
Startseite > Presse > Salzburger Grenzwert
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

Salzburger Grenzwert

16.08.2004Natur und Umwelt: Mobilfunk

Salzburger Grenzwert darf nicht angehoben werden! Hinweise auf Gesundheitsgefährdung mehren sich.Salzburger Modell als internationales Vorbild!

Die Wirtschaftskammer hat heute in einer Aussendung eine Diskussion über eine Erhöhung des Salzburger Grenzwertes (Salzburger Vorsorgewert 1mW/m²) gefordert, da der Mobilfunkanbieter „Drei“ damit droht, in Salzburg nicht weiter zu investieren.

In ganz Europa beziehen sich Bürgerinitiativen und kritische Wissenschafter auf das Salzburger Modell. Die Anzeichen mehren sich, dass Befindlichkeits- und Gesundheitsstörungen auf GSM- und UMTS-Technologie zurückgeführt werden können. Vermehrt sprechen sich aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse sogar für ein Absenken der in Salzburg empfohlenen Grenzwerte aus.

Die Vergangenheit hat gezeigt, dass sich ein Mobilfunknetz auch mit dem Salzburger Vorsorgewert ausbauen lässt. Dies umso mehr, wenn man drauf verzichtet im dritten Kellergeschoss noch einwandfrei telefonieren zu können.

Angesichts der vielen Hinweise wissenschaftlicher Art und jener von Betroffenen, wäre es unverantwortlich, den Salzburger Vorsorgwert anzuheben.

http://salzburg.orf.at/oesterreich.orf?read=detail&channel=5&id=336704

Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Presse > Salzburger Grenzwert
RSS
f