RSS
f
Startseite > Presse > Stadion Kleßheim
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

Stadion Kleßheim

27.06.2007Planung: Verkehr

Veranstaltungsort mit 30.000 Zuschauern nur mit Massentransportmitteln (ÖPNV plus Umweltverbund) betreibbar.IV-KFZ gestütztes Verkehrssystem für einen nachhaltigen Betrieb nicht möglich.

So sehr die Forderungen des Sparkonzerns verständlich sind (Blockade der eigenen Parkplätze, Erreichbarkeitsprobleme durch Stauerscheinungen etc.) muss ein für alle mal gesagt werden, dass eine derartig große Veranstaltungsstätte auf Basis eines Individualverkehrskonzeptes, das den Großteil des Zuschaueransturms bewältigen soll, nicht betreibbar ist.

Selbst wenn 10.000 Parkplätze (!!) zur Verfügung stünden und zusätzlich Straßenbauten finanziert würden ist nicht damit zu rechnen, dass damit das Auslangen gefunden werden kann, weil die Verkehrsinfrastruktur der Autobahn als auch der angrenzenden Stadt- und Gemeindebereiche mit Sicherheit über die Leistungsgrenze beansprucht werden würden.

Abgesehen davon ist ein derartiges Unterfangen in Zeiten der Klima-, Feinstaub-, Schadstoff- und Lärmbelastung, vor allem aus dem motorisierten Individualverkehr, geradezu verwerflich und alles andere als nachhaltig.

Die Stadiongesellschaft und Red Bull sind deshalb aufgerufen, ein Konzept zu entwickeln, über das der Transport mit Massenverkehrsmitteln zumindest eines Großteils der Zuschauer schlüssig nachgewiesen wird.

Dazu gehören Sonderzüge auf der S-Bahnstrecke mit hoher Transportkapazität ebenso wie Shuttlebusflotten und eine Verdichtung des innerstädtischen und regionalen Nahverkehrs.

Ansonsten ist die Beibehaltung dieser Stadionkapazität über die EM hinaus weder verkraftbar noch zu verantworten.

Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Presse > Stadion Kleßheim
RSS
f