RSS
f
Startseite > Presse > ÖVP-Verkehrspolitik
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

ÖVP-Verkehrspolitik

19.01.2006Planung: Verkehr

ÖVP-Verkehrspolitik: Autogerechte Stadt – freie Fahrt für freie BürgerInnen! „Opfert die ÖVP im Namen der Wirtschaft die Stadt Salzburg dem Auto?“ fragt Verkehrssprecher Mag. Bernhard Carl.

Die ÖVP-Verkehrspolitik, wie sie sich nach der gestrigern Pressekonferenz zum REK darstellt, lässt für die Gesundheit der SalzburgerInnen und die Lebensqualität dieser Stadt das Schlimmste befürchten!

  • Tatsache ist, dass heute niemand die Existenz und grundsätzliche Notwendigkeit des motorisierten Individualverkehrs in Frage stellt. Es geht vielmehr darum, einer weiteren Steigerung des Verkehrsaufkommens entgegenzuwirken und Alternativen zu entwickeln.
  • Tatsache ist aber auch, dass heute die gesundheitlichen und ökologischen Belastungen des ständig zunehmenden Verkehrsaufkommens für die Menschen immer unerträglicher werden.
  • Tatsache ist auch, dass die Mobilität aller VerkehrsteilnehmerInnen (BusbenützerInnen, RadfahrerInnen, FußgängerInnen) durch die Zunahme des miV leidet!

„Ginge es nach der ÖVP, würden wohl die Fußgängerzone aufgelassen, eine Schnellstraße quer durch das Stadtgebiet samt Überbauung der Salzach sowie eine Ringautobahn rund um die Stadt errichtet werden“, meint Verkehrssprecher Mag. Bernhard Carl. Alles keine neuen Visionen – bereits in den 70er Jahren waren diese Teil eines Szenarios einer autogerechten Stadt (Südtangente)!

Wessen Verkehrskonzept ist nun inakzeptabel? Die Bürgerliste vertritt seit jeher den verkehrspolitischen Weg, den mittlerweile international viele Städte gehen: Bevorzugung des Öffentlichen Verkehrs, Ausbau des Angebotes für FußgängerInnen und RadfahrerInnen (Fuzos, Radwege), City Logistik, Steuerung durch Parkraumbewirtschaftung zum Wohle der wirtschaftlichen Entwicklung der Salzburger Innenstadt.

„Der Bürgerliste ging und geht es nach wie vor um die Sicherung der Lebensqualität und Gesundheit der SalzburgerInnen. Dieses Ansinnen in Einklang zu bringen mit einer gesunden wirtschaftlichen Entwicklung wird auch weiterhin unsere Verkehrspolitik leiten“, so Carl abschließend.

Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Presse > ÖVP-Verkehrspolitik
RSS
f