RSS
f
Startseite > Presse > Christkindlmarkt
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

Christkindlmarkt

07.12.2004Planung: Altstadt

Christkindlmarkt bis 6. Jänner – keine Einstimmigkeit in Stadtregierung. Verlängerung über Weihnachtsfeiertage außer Streit.

Die Meldung, wonach sich die Stadtregierung in der letzten Kollegiumssitzung auf eine Verlängerung des Christkindlmarktes bis zum 6. Jänner geeinigt hätte, ist falsch.

Richtig ist, dass ich die zu frühe Öffnung des Christkindlmarktes schon vor Wochen im Kollegium thematisiert habe und sich eine deutliche Mehrheit der Stadtregierung - gegen die Bedenken des Kollegen Gollegger - einer Begrenzung auf Donnerstag vor dem ersten Adventwochenende angeschlossen hat. Schon damals wurde vorgeschlagen den Christkindlmarkt über die Weihnachtsfeiertage zu verlängern – gegen die Bedenken des Kollegen Gollegger.

In der letzten Kollegiumssitzung hat dem gegenüber Gollegger die Verlängerung bis zum 6. Jänner vorgeschlagen. Einvernehmlich wurde festgelegt, dass es eine Verlängerung geben soll, keineswegs einvernehmlich bis zum 6. Jänner.

Gollegger wurde beauftragt das Ermittlungsverfahren zur notwendigen Änderung der Marktordnung einzuleiten und den diesbezüglichen Amtsbericht dem Gemeinderat rechtzeitig zur Beschlussfassung vorzulegen.

Persönlich bin ich der Meinung, dass eine Verlängerung über die Weihnachtsfeiertage, sowohl atmosphärisch in Ordnung, als auch wirtschaftlich sinnvoll ist. Am 27. Dezember sollte aber Schluss sein, damit der Abbau noch rechtzeitig vor Silvester erfolgen kann.

Zu Silvester sind die Plätze der Stadt voll mit Menschen. Abgesehen davon, dass diese alles andere als in Weihnachtsstimmung sind und der Platz für die Silvesteraktivitäten benötigt wird, ist eine Verlängerung des Christkindlmarktes bis zum 6. Jänner eine Überreaktion, die atmosphärisch ähnlich einzustufen ist, wie ein zu frühes Aufsperren.

Niemand hindert Kollegen Gollegger daran seinen Christbaum erst zu Heiligen Drei König abzubauen, das entspricht auch einer gewissen Tradition in den Wohnzimmern der Menschen. Aber ein Christkindlmarkt ist ein Christkindlmarkt, der vor dem 1. Advent beginnt und stimmig nach den Weihnachtsfeiertagen endet.

Alles andere ist nur mehr Geschäftemacherei. Wir können Supermärkte nicht daran hindern viel zu früh mit dem „Weihnachtsgeschäft“ zu beginnen, wir können aber dafür sorgen, dass der Christkindlmarkt in der Altstadt innerhalb eines stimmigen Rahmens stattfindet und der heißt jedenfalls: Nicht zu früh und nicht zu lang!

Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Presse > Christkindlmarkt
RSS
f