RSS
f
Startseite > Presse > Olympia 2014
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

Olympia 2014

03.12.2004Demokratie: Finanzen

Salzburgs Olympia Bewerbung. Bürgerliste fordert politische Entscheidung zur Bewerbung vor dem 15.12.2004.

Obwohl ein von der FPÖ am 10.11.2004 im Gemeinderat eingebrachter Antrag, die Stadt Salzburg möge von einer Bewerbung für die Olympischen Winterspiele 2014 Abstand nehmen bisher unbehandelt ist, weil lt. Aussage des Bürgermeisters in der Gemeinderatssitzung das Thema derzeit nicht aktuell sei, präsentiert Salzburg sein Konzept dem ÖOC am 15.12.2004.

Laut heutigen Medienberichten arbeitet die Vorbereitungskommission im Auftrag des Bürgermeisters. Anfragen der Bürgerliste zur Konzepterstellung, zur Auftragserteilung und zur politischen Verantwortung sind seit nahezu 3 Wochen unbeantwortet.

Als sich die Stadt Salzburg im Jahr 2001 für die Bewerbung zu den Winterspielen 2010 entschloss, wurde der Gemeinderat – selbstverständlich – vor der Entscheidung des ÖOC mit der Bewerbung befasst. Der Bürgermeister legte damals vier Monate vor der ÖOC-Entscheidung dem Gemeinderat einen Amtsvorschlag vor, auf dessen Basis mehrheitlich die Bewerbung Salzburgs für die Winterspiele 2010 beschlossen wurde.

Warum der Bürgermeister diesmal den Gemeinderat vor der ÖOC-Entscheidung nicht befassen will ist völlig unverständlich.

Die Geheimniskrämerei, die es schon bei der Abrechnung der Kosten der letzten Bewerbung gegeben hat, geht offensichtlich auch diesmal weiter. Eine Entscheidung von derartiger finanzieller Tragweite muss offen und nachvollziehbar getroffen werden!

Die Bürgerliste fordert daher, dass der Gemeinderat noch vor der Präsentation des Olympia Konzeptes am 15.12.2004 mit der Frage befasst wird, ob sich Salzburg bewerben soll oder nicht.

Die Haltung der Bürgerliste dazu ist durch die jüngsten Vorgänge um Olympia-Bewerbungen und die Durchführung der nächsten Spiele bestätigt. Mehrere potentielle Kandidaten haben wegen des hohen finanziellen Risikos ihre Bewerbungsabsichten zurückgezogen, der Veranstalter der nächsten Spiele, Turin kämpft mit einem Finanzloch von € 180 Millionen.

„Dass Olympia für Salzburg das Mega-Geschäft wäre ist offensichtlich ein nicht realisierbarer Wunschtraum“, meint der Klubobmann der Bürgerliste, Helmut Hüttinger.

Die Bürgerliste lehnt daher eine neuerliche Bewerbung Salzburgs mit Entschiedenheit ab.

Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Presse > Olympia 2014
RSS
f