RSS
f
Startseite > Presse > Olympia-Bewerbung
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

Olympia-Bewerbung

01.10.2003Kultur: Sport

Salzburger Olympia Bewerbung – bitte nicht schon wieder!

Die Ernüchterung der Salzburger Politiker nach der Blamage am 2. Juli in Prag hat wohl nicht lange angehalten. Knapp 3 Monate später überlegen LH Schausberger und Bgm. Schaden offensichtlich schon wieder eine Olympia-Kandidatur Salzburgs.

Ist denn alles schon vergessen, was in den letzten Wochen und Monaten passiert ist?

Abgesehen von mind. € 10 Millionen, die für die vergebliche letzte Bewerbung in den Sand gesetzt wurden, haben Schausberger, Schaden und Gollegger in ihrer Olympia Euphorie offensichtlich vergessen, womit Salzburg nachhaltig auch wirtschaftlich positioniert werden kann.

Dass Salzburg eine einzigartige Chance als Kulturstadt hat, wird von den verantwortlichen Spitzenpolitikern offensichtlich überhaupt nicht mehr wahrgenommen.

Vergessen ist, dass die Kulturhauptstadt Graz auf diese Entwicklung während der Festspielzeit unter dem Motto „Kulturhauptstadt grüßt Sporthauptstadt“ treffend hingewiesen hat.

Vergessen ist offensichtlich die massive Kritik an der Vorbereitung zum Mozartjahr 2006.

Vergessen ist offensichtlich die Blamage rund um die Vergabe für den Neubau des Kleinen Festspielhauses.

Die Bürgerliste fordert:

Finger weg von einer neuerlichen Olympiabewerbung Salzburgs, die angesichts der letzten Olympia-Entscheidung ohnedies chancenlos scheint.

Die Bürgerliste fordert vielmehr die Konzentration von Stadt und Land auf die Sicherung und den Ausbau Salzburgs als Kulturzentrum und die dringend notwendige Koordinierung aller dazu erforderlichen Maßnahmen (Mozart 2006, Festspielhaus, Museumslandschaft, Kulturstätten und Kultureinrichtungen).

Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Presse > Olympia-Bewerbung
RSS
f