RSS
f
Startseite > Presse > Gefahrenbäume
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

Gefahrenbäume

30.03.2004Natur und Umwelt: Naturschutz

Hellbrunner Allee - Zugversuche bei „Gefahrenbäumen“.

In der im letzten Jahr durchgeführten Standsicherheitsüberprüfung aller rd. 18.000 Einzelbäume auf Stadtgrund wurden neben den Kategorien „Dürrastentfernung“ (gelb), „Kronenrückschnitt“ (grün) und „Fällung“ (rot) auch Bäume mit rot-grün bezeichnet.

Bei diesen Bäumen ist eine zusätzliche Überprüfung der Standsicherheit erforderlich, um endgültig klären zu können, ob diese Bäume gefällt werden müssen oder stehen bleiben können bzw. durch Kroneneinkürzung in ihrer Standsicherheit gefestigt werden.

Betroffen von dieser Kategorie sind unter anderem 8 Bäume in der Hellbrunner Allee. Heute, 30.03.04, werden diese Zugversuche durchgeführt. Die Arbeiten sind schon im Gange und werden bis voraussichtlich 17.00 Uhr andauern. Das Ergebnis der Überprüfungen wird heute Abend bekannt gegeben.

Zugversuche sind eine bewährte und anerkannte Methode der Standsicherheitsprüfung. Dabei wird über ein Stahlseil starker Zug aus verschiedenen Richtungen auf den Baum ausgeübt und auf diese Art und Weise die Wirkung z.B. von starken Winden oder Stürmen auf den Baum simuliert.

Auf diese Art und Weise kann relativ genau gesagt werden ob die so genannten Zug- oder Stützwurzeln des Baumes noch in der Lage sind den Baum unter größeren Belastungen zu halten oder ob die Schädigung in einzelnen Bereichen so stark ist, dass der Baum bei stärkeren Windereignissen tatsächlich sturzgefährdet ist.

Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Presse > Gefahrenbäume
RSS
f