RSS
f
Startseite > Presse > Verlängerung Laufzeit deutscher Atomkraftwerke: Scharfer Protest des Salzburger Gemeinderates
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

Verlängerung Laufzeit deutscher Atomkraftwerke: Scharfer Protest des Salzburger Gemeinderates

22.09.2010Natur und Umwelt: Atomkraft

Gegen den Bau zwei weiterer Reaktoren beim tschechischen Atomkraftwerk Temelin kann man noch bis 27. September Einspruch erheben, fordert Klubobmann Hüttinger die Salzburger Bevölkerung zum Protest auf.

Einhellig waren die Meinungen aller Salzburger Stadtparteien zu Verlängerung der Laufzeit deutscher Atomkraftwerke heute im Gemeinderat.

Der Dringlichkeitsantrag „Der Gemeinderat der Stadt Salzburg protestiert schärfstens gegen die geplante Rücknahme des deutschen Atomausstieges und fordert die deutsche Bundesregierung auf, eine Verlängerung der Laufzeit der deutschen Atomkraftwerke, insbesondere der Atomkraftwerke Isar 1 und Isar 2, zu unterlassen." wurde einstimmig angenommen. Besonders betroffen ist Salzburg durch die Verlängerung der Meiler Isar 1 und Isar 2, die nur 140 Kilometer von der Stadtgrenze entfernt in Bayern liegen. Die Laufzeit von Isar 1 wurde bis 2019 verlängert, jene von Isar 2 bis 2034. „Die deutsche Kehrtwende beim bereits geplanten Austritt aus der Atomenergie ist ein schwerer Rückschlag für die Energiepolitik in ganz Europa. Die Zukunft der Energieversorgung muss bei erneuerbaren Energieträgern liegen und nicht in der hochriskanten Atomenergie", so Bürgerlisten-Klubobmann Helmut Hüttinger.

Für den Ausbau des tschechischen Atomkraftwerkes Temelin um zwei weitere Atomreaktoren läuft derzeit noch das Einspruchsverfahren. „Bis 27. September können alle Salzburgerinnen und Salzburger noch ihren Protest gegen diese Ausbaupläne formulieren. Ich hoffe, dass möglichst viele Menschen davon Gebrauch machen", wünscht sich Hüttinger ein deutliches Signal an die tschechische Regierung.

Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Presse > Verlängerung Laufzeit deutscher Atomkraftwerke: Scharfer Protest des Salzburger Gemeinderates
RSS
f