RSS
f
Startseite > Presse > Rad-WM
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

Rad-WM

14.09.2006Planung: Verkehr

Rad-WM Teilnehmer: für freie Fahrt wird gesorgtRadfahrende SalzburgerInnen: genügend Radabstellplätze – jetzt ist der richtige Zeitpunkt für Verbesserungen!!

Anlässlich der Rad-WM, die bekanntlich kommende Woche beginnt, werden keine Kosten und Mühen gescheut, um Salzburg als Sportstadt in Szene zu setzen.

Anlässlich des drohenden Verkehrschaos ruft BM Schaden dazu auf, möglichst aufs Auto zu verzichten. Nachdem die Busverbindungen aber auch von den Sperren betroffen sind, kann das ja wohl nur heißen, dass jene SalzburgerInnen die etwas größere Strecken zurück zu legen haben, ihr Fahrrad benützen sollen.

Wie berichtet, wurde auf Betreiben der Magistratsdirektion ein Teil der von der Bürgerliste jahrelang geforderten und erst kürzlich montierten überdachten Radständer aus dem Schlosshof verbannt und auf die unattraktive Hinterseite des Schlosses verschoben.

Als Ersatz gibt es nun seit gestern wieder einen Radständer ohne Überdachung im Schlosshof. Wie der heutige Tag zeigt, ist aber auch dies zuwenig, um die große Nachfrage zu befriedigen.

Der Anlass und die gewünschte Rad-Begeisterung sind günstig, um im Schlosshof eine gerechtere Aufteilung von Fahrrad- und Autoabstellplätzen zu erreichen. Ein PKW braucht so viel Platz wie 10 Fahrräder!

Die Bürgerliste fordert weitere Radabstellmöglichkeiten.

„Angesichts des Aufwandes der für die Rad-WM betrieben wird ist jetzt der beste Zeitpunkt, Komfortverbesserungen für die Alltags-RadfahrerInnen zu schaffen“

meint Bernhard Carl, Verkehrssprecher der Bürgerliste und selbst „Ganzjahres-Allwetter-Radler“.

Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Presse > Rad-WM
RSS
f