RSS
f
Startseite > Aus dem Gemeinderat > Berichte > Bürgerliste/DIE GRÜNEN fordern: Stoppt diesen unsinnigen Garagenausbau jetzt!
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

Bürgerliste/DIE GRÜNEN fordern: Stoppt diesen unsinnigen Garagenausbau jetzt!

28.09.2016Planung: Verkehr | Natur und Umwelt: Umweltschutz

Gefahr für den historischen Almkanal, ein Landschaftsschutzgebiet auf Generationen zerstört, noch mehr Stau in der Innenstadt und das alles für 600 Parkplätze?

Die Gefahr, dass der historisch so wertvolle Almkanal einstürzen könnte, ist nicht von der Hand zu weisen, ein einzigartiges Landschaftsschutzgebiet, das durch Baustelleneinrichtung und Bauschutt auf Generationen hinweg zerstört werden könnte, Kosten von mindestens 25 Millionen Euro und noch mehr Stau in der ohnehin schon an der Grenze ihrer Leistungsfähigkeit befindlichen Altstadt – und das alles für 600 zusätzliche Parkplätze im Mönchsberg? Bürgerliste/DIE GRÜNEN fordern daher: Stoppt diesen sinnlosen Ausbau!

Ein jüngstes Gutachten im Auftrag der „Initiative gegen die Erweiterung der Mönchsberggarage" hat aufgezeigt, welche Gefahren die geplanten Arbeiten im Mönchsberg für die historische Substanz des Almkanals bedeuten würden. Wie lose das umgebende Gestein teils ist und welche Folgen das für den einsturzgefährdeten Kanal haben kann, ist bereits seit Längerem bekannt. Außer einem herablassenden und kaum ernst zu nehmenden „zur Not graben wir eben händisch weiter" des Aufsichtsrats-Vorsitzenden Bernhard Auinger kam jedoch keine Stellungnahme vonseiten der Parkgaragen-Gesellschaft. Anstatt sich den Einwänden der Erweiterungs-Kritiker zu stellen, setzt man dort lieber auf Gesprächsverweigerung. Eine für heute geplante Aufsichtsratssitzung samt Lokalaugenschein wurde kurzerhand verlegt, als man von einer geplanten Protest-Aktion der "Bürgerinitiative gegen den Ausbau der Mönchsberggarage" erfuhr. BürgerInnen-Beteiligung sieht anders aus. „Ich fordere die Aufsichtsratsmitglieder von SPÖ und ÖVP auf, sich der direkten Diskussion mit den besorgten Bürgerinnen und Bürgern zu stellen", erklärt Bernhard Carl, Gemeinderat der Bürgerliste/DIE GRÜNEN.

Die Fakten sind klar:

  • Die Gefahr eines Einsturzes des Almkanals ist nicht von der Hand zu weisen.
  • Zusätzliche Parkplätze bedeuten zusätzlichen Verkehr. Eine Erweiterung der Garage würde bis zu 3.000 zusätzliche Fahrten pro Tag in der ohnehin schon an der Grenze ihrer Leistungsfähigkeit befindlichen Neutorstraße sowie in der inneren Riedenburg bedeuten. Dieser Schritt würde alle Bemühungen der letzten zehn Jahre, die Innenstadt vom Verkehr zu entlasten, mit einem Schlag zunichtemachen. Trotzdem wollen SPÖ und ÖVP Euro einen Verkehrserreger ersten Ranges mitten in der Innenstadt errichten.
  • Rund 25 Millionen Euro sind für die Erweiterung der Mönchsberggarage veranschlagt, Tendenz weiter steigend. In den Ausbau und die Attraktivierung des Öffentlichen Verkehrs wäre dieses Geld wesentlich sinnvoller und nachhaltiger investiert.
  • Mit der Baustelleneinrichtung am Krauthügel und tausenden LKW-Fahrten droht die Zerstörung eines einzigartigen Salzburger Landschaftsschutzgebietes, und zwar über Generationen hinaus.

„Der fragliche Nutzen von 600 zusätzlichen Parkplätzen steht einfach in keinem Verhältnis zu den Nachteilen, die eine Erweiterung der Mönchsberggarage mit sich bringt. Angesichts der Gefahr für den Almkanal und unter dem Eindruck eins Sommers voller Stau und Verkehrschaos müssten die Ausbaupläne eigentlich sofort gestoppt werden. Doch was macht der Parkgaragen-Aufsichtsrat? Er läuft vor der Diskussion mit den AnrainerInnen davon", ist Bernhard Carl, Verkehrssprecher der Bürgerliste/DIE GRÜNEN, fassungslos. Der Gemeinderat fordert: „Stoppt diesen unsinnigen Garagenausbau – jetzt!"

Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Aus dem Gemeinderat > Berichte > Bürgerliste/DIE GRÜNEN fordern: Stoppt diesen unsinnigen Garagenausbau jetzt!
RSS
f