RSS
f
Startseite > Aus dem Gemeinderat > Berichte > Neubau des Paracelsusbades und Kurhauses nimmt wichtige Hürde
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

Neubau des Paracelsusbades und Kurhauses nimmt wichtige Hürde

07.09.2016Planung

Stadtrat Johann Padutsch unterzeichnet Amtsbericht zu Bebauungsplan und Flächenwidmungsplan. Aufsichtsbehörde des Landes erteilt Genehmigung

Der Neubau von Paracelsusbad und Kurhaus rückt näher: Die Aufsichtsbehörde des Landes hat ihre Genehmigung zur Änderung des Bebauungsplanes der Grundstufe und des Flächenwidmungsplanes erteilt.

Stadtrat Johann Padutsch hat den Amtsbericht zu Bebauungsplan der Grundstufe und Flächenwidmungsplan heute, Mittwoch, unterzeichnet und an die die Mitglieder des Planungsausschusses weitergeleitet. Diese können ihn nun in der Sitzung am Donnerstag, 15. September, beraten. Die erforderlichen politischen Beschlüsse in Planungsausschuss, Senat und Gemeinderat vorausgesetzt, könnten die Änderungen bereits mit 1. Oktober rechtsgültig werden. Mit der Bauverhandlung ist bis Ende des Jahres zu rechnen.

Das in die Jahre gekommene Paracelsusbad soll wie das Kurhaus abgebrochen und nach heutigem Stand der Technik neu errichtet werden. Die zusätzliche Errichtung einer Tiefgarage macht nun eine geringfügige Änderung des Flächenwidmungsplans nötig. Die Sachverständigenkommission für die Altstadterhaltung wurde ebenfalls bereits mit dem Projekt betraut und ihre Anmerkungen vollinhaltlich in den Bebauungsplan der Grundstufe übernommen. Während der vierwöchigen öffentlichen Auflage der Entwürfe wurden keine Einwendungen abgegeben.

„Damit sind ganz wesentliche Hürden für die Realisierung eines zukunftsfähigen Familienbades genommen", freut sich Stadtrat Johann Padutsch.

Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Aus dem Gemeinderat > Berichte > Neubau des Paracelsusbades und Kurhauses nimmt wichtige Hürde
RSS
f