RSS
f
Startseite > Aus dem Gemeinderat > Berichte > Trotz noch nicht erteilter Lizenz: SPÖ und FPÖ beschließen 940.000 Euro für Stadionumbau
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

Trotz noch nicht erteilter Lizenz: SPÖ und FPÖ beschließen 940.000 Euro für Stadionumbau

12.05.2015Planung | Demokratie | Demokratie: Finanzen

Der Antrag, mit den Bauarbeiten erst in fünf Tagen und somit nach der Lizenzvergabe durch die Bundesliga zu beginnen, wurde durch Dirimierung der Bauausschuss-Vorsitzenden abgelehnt

Die SV Austria Salzburg hat in erster Instanz bekanntlich keine Lizenz für den Aufstieg in die Fußball Bundesliga erhalten, die Berufungskommission entscheidet am Samstag. Fünf zu fünf Stimmen stand es heute im Bauausschuss in der Frage, ob die Stadt mit den Umbauarbeiten an Tribüne und Flutlicht für die SV Austria Salzburg trotzdem schon jetzt beginnen soll. Die Entscheidung wurde einzig und allein durch die im Falle des Gleichstands doppelt zählende Stimme (Dirimierung) der Ausschussvorsitzenden Ursula Schupfer (SPÖ) gefällt – und das noch bevor der Senat 5 der Bundesliga überhaupt eine Entscheidung über das Lizenzsansuchen der Austria gefällt hat. Oder anders gesagt: Noch bevor es irgend eine Sicherheit über den Aufstieg der Austria Salzburg gibt und bevor überhaupt klar ist, ob Tribüne und Flutlicht tatsächlich gebraucht werden, geben SPÖ und ÖVP bereits eine knappe Million Euro an Steuergeldern aus.

Am Samstag trifft die Bundesliga die Entscheidung darüber, ob die SV Austria Salzburg aufsteigen darf. Nur wenn diese Lizenz erteilt wird, braucht der Verein die zusätzliche Tribüne und das hellere Flutlicht. Den heute im Bauausschuss aufgebrachten Vorschlag, mit dem Beschluss der Bauarbeiten fünf Tage, bis Montag also, zu warten, wischte die SPÖ jedoch kategorisch vom Tisch.

„SPÖ und FPÖ geben 940.000 Euro aus, ohne zu wissen, ob das Geld überhaupt gebraucht wird. Das ist Steuergeld! Fünf Tage, und somit die Lizenzentscheidung der Bundesliga abzuwarten, hätte weder der Austria Salzburg, noch der Stadt geschadet. Umso unverständlicher ist diese Entscheidung", stellt Helmut Hüttinger, Klubchef der Bürgerliste/DIE GRÜNEN klar.

Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Aus dem Gemeinderat > Berichte > Trotz noch nicht erteilter Lizenz: SPÖ und FPÖ beschließen 940.000 Euro für Stadionumbau
RSS
f