RSS
f
Startseite > Aus dem Gemeinderat > Berichte > Rudolf-Biebl-Straße: Neue Fußgänger- und Radfahrerbrücke entschärft eine der größten Gefahrenstellen
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

Rudolf-Biebl-Straße: Neue Fußgänger- und Radfahrerbrücke entschärft eine der größten Gefahrenstellen

16.05.2014Planung

Stadtrat Padutsch: Freude über den längst überfälligen Lückenschluss ist groß - noch ist die Rad und Fußwegachse West aber nicht fertig

Am kommenden Montag starten die Bauarbeiten für die neue Geh- und Radbrücke über die Rudolf-Biebl-Straße. Damit wird eine der letzten Lücken in der viel genützten Rad- und Fußwegachse West geschlossen – vor allem entschärft die neue Brücke aber eine der größten Gefahrenstellen in der Stadt Salzburg. "Das wurde auch Zeit, der Beschluss unseres (der Stadtplanung) Amtsberichtes ist ja auch schon eine Weile her", so Stadtrat Johann Padutsch.

 Die Rad- und Fußwegachse West führt von Freilassing ins Salzburger Zentrum. Die Rudolf-Biebl-Straße mit ihren vier Fahrspuren durchtrennt diesen Weg. Aufgrund der schwierigen Sichtverhältnisse vor Ort kam es beim Überqueren der Fahrbahn immer wieder zu gefährlichen Situationen. Bereits 2011 legte die Planungsabteilung unter der Federführung von Stadtrat Johann Padutsch deshalb Pläne für eine Brücke als Querungshilfe über die Rudolf-Biebl-Straße vor. Mit dem am Montag beginnenden Bau der neuen Fußgänger- und Radfahrerbrücke wird diese Idee nun endlich umgesetzt.

 „Ich freue mich sehr über diese neue Brücke. Mit ihr wird die Rad- und Fußwegachse West ein großes Stück sicherer“, erklärt Johann Padutsch. „Die Rudolf-Biebl-Straße ist aber nicht die letzte Lücke, die es zu beseitigen gilt: Als nächsten Schritt müssen Stadt, Land und EURegio den Bau eines Stegs über die Saalach in Angriff nehmen. Radfahrer könnten dann von Freilassing, bzw. dem Bayrischen Teil unserer Region bis ins Salzburger Zentrum fahren – direkt und doch attraktiv und sicher getrennt vom starken Verkehr auf den Salzburger Einzugsstraßen“, so der Stadtrat.

Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Aus dem Gemeinderat > Berichte > Rudolf-Biebl-Straße: Neue Fußgänger- und Radfahrerbrücke entschärft eine der größten Gefahrenstellen
RSS
f