RSS
f
Startseite > Aus dem Gemeinderat > Anträge / Anfragen > Antrag Keine Verwendung von Roundup
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

Antrag Keine Verwendung von Roundup

12.06.2013  >  GemeinderatNatur und Umwelt

In Ihrer Anfragebeantwortung vom 6.Juni 2013 nimmt Stadträtin Claudia Schmidt zum Thema Roundup Stellung und bestätigt dessen Verwendung („Roundup Ultramax“) im Bereich der Abteilung Straßen- und Brückenamt.

 

Roundup enthält den Wirkstoff Glyphosat. Es gibt Studien, die belegen, dass die erwähnten Stoffe kanzerogen, teratogen, neurotoxisch und endokrin wirksam seien. Eine Studie des MIT (Massachusetts Institute of Technology) brachte Roundup im Jahr 2013 erneut in Verbindung mit Parkinson und anderen Erkrankungen.

Leider wird dieses Mittel auch in privaten Gärten verwendet.

Es ist nicht auszuschließen, dass Mitarbeiterinnen der Abteilung, aber auch die Bevölkerung über den Wasserkreislauf oder andere Quellen mit diesen Stoffen in Berührung kommen.

Ich stelle daher folgenden Antrag

  • Die Verwendung von Glyphosat-hältigen Unkrautvernichtungsmitteln im Einflussbereich des Magistrats der Stadt Salzburg wird umgehend eingestellt.
  • Auf der Homepage der Stadt Salzburg wird auf die Risiken bei der Verwendung dieses Mittels hingewiesen und von dessen Gebrauch abgeraten
Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Aus dem Gemeinderat > Anträge / Anfragen > Antrag Keine Verwendung von Roundup
RSS
f