RSS
f
Startseite > Aus dem Gemeinderat > Anträge / Anfragen > Bundesweiter Sendekataster
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

Bundesweiter Sendekataster

16.12.2008  >  GemeinderatNatur und Umwelt: Mobilfunk

Die Langzeitwirkungen von Mobilfunkstationen auf die menschliche Gesundheit werden von der Mobilfunkindustrie, trotz anders lautender wissenschaftlicher Evidenz, immer wieder negiert und als in den Bereich der Märchen gehörend bezeichnet.

In Zusammenhang mit dem Fall Hausmannstätten (gerichtlicher Vergleich zwischen Mobilfunkindustrie und Dr.Oberfeld) zeigt sich wieder einmal ein Problem, auf das Mobilfunkkritiker schon lange hinweisen. Es gibt keinen flächendeckenden öffentlich zugänglichen Kataster für alle Mobilfunkanlagen mit entsprechenden detaillierten technischen Angaben.

Im Gegenteil: Sendeanlagen die einmal abgebaut wurden, werden aus den Aufzeichnungen der Fernmeldebehörde gelöscht. Angaben die auf der Homepage zu finden sind, sind ungenau, unvollständig und geben keine Auskunft über ehemalige Anlagen. Sie eignen sich daher nicht für epidemiologische Studien.

Um aber Langzeitwirkungen auf die menschliche Gesundheit fundiert untersuchen zu können, braucht man Daten die über einen längeren Zeitraum verfolgt werden können.

Es ergeht daher der Dringlichkeitsantrag:

Der Gemeinderat der Stadt Salzburg ersucht die Bundesregierung, die zuständigen Stellen mit der Erstellung eines flächendeckenden, öffentlich zugänglichen und mit allen technischen Daten samt historischem Verlauf versehenen Kataster für Mobilfunkanlagen zu beauftragen. Abgebaute Anlagen sollen in diesem Kataster ebenso verbleiben wie deren technische Daten.

Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Aus dem Gemeinderat > Anträge / Anfragen > Bundesweiter Sendekataster
RSS
f