RSS
f
Startseite > Aus dem Gemeinderat > Anträge / Anfragen > Volksschulplätze in Itzling
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

Volksschulplätze in Itzling

05.02.2010  >  Bgm. SchadenKultur: Bildung und Schulen

Die Schulsprengel für Volksschulen wurden in der Stadt Salzburg im Jahr 2007 abgeschafft. Seither können Eltern ihre Kinder in jede beliebige Schule schicken - wenn dort Platz ist.

Nicht immer ist aber in den Volksschulen ausreichend Platz. Bisweilen nicht einmal für alle Kinder aus der Umgebung beziehunsweise dem betreffenden Stadtteil.

Auf Grund der derzeit laufenden bzw. projektierten Wohnbautätigkeiten in Itzling (z.B. Pflanzmannstraße, Schopperstraße) ist in den kommenden Jahren mit einem Anstieg an benötigten Plätzen in der Volksschule zu rechnen. Jedoch ist die Volksschule Itzling bereits zum jetzigen Zeitpunkt vollständig ausgelastet.

Die Gemeinderäte Barbara Sieberth und Gernot Himmelfreundpointner haben daher folgende Anfragen gestellt:

  • Welche Vorsorge wird die Stadt als Schulerhalter treffen, um sicherzustellen, dass in Itzling genügend Volksschulplätze für die dort wachsende/zuziehende Bevölkerung vorhanden sind?
  • Die Volksschule Itzling wird im Schulinvestitionsprogramm 2009 - 2014 (Parteienübereinkommen 2009 - 2014) nicht erwähnt. Wie sollen in diesem Zeitraum allenfalls notwendige Umbau- bzw. Erweiterungsmaßnahmen finanziert werden?

Anfragebeantwortung Schaden (PDF, 514k)

Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Aus dem Gemeinderat > Anträge / Anfragen > Volksschulplätze in Itzling
RSS
f