RSS
f
Startseite > Aus dem Gemeinderat > Anträge / Anfragen > Gebührenbefreiung für die Bewilligung alternativer Energieträger
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

Gebührenbefreiung für die Bewilligung alternativer Energieträger

03.11.2010  >  GemeinderatNatur und Umwelt: Klimaschutz

Die (Bau-)Bewilligungen für den umstieg auf slternative Energieträger sind gebührenpflichtig. Diese Gebühren gehören abgschafft, meint Gemeinderat Bernhard Carl.

Die Umstellung auf thermische Solaranlagen, Photovoltaikanlagen, Pelletsheizungen, Wärmepumpen etc. birgt ein sehr hohes Potential an CO2-Einsparungen. Viele dieser Maßnahmen sind aber mit behördliche Bewilligungen und ergo Abgaben verbunden, die durch Landesgesetze vorgegeben werden.

Diese Gebühren stellen neben den zum Teil erheblichen Investitionskosten eine weitere finanzielle Hürde dar. Diese ist zwar im Verhältnis niedrig, mit ihrer Abschaffung würde die öffentliche Hand aber ein starkes Zeichen für die Förderung alternativer Energieträger setzen.

Es ergeht daher der Antrag:

Der Bürgermeister wird beauftragt, mit dem Land Verhandlungen aufzunehmen, um die Abschaffung von Gebühren in Zusammenhang mit der Bewilligung technischer Maßnahmen, die eine Reduktion des CO2-Austosses zur Folge haben (thermische Solaranlagen, Photovoltaikanlagen, Pelletsheizungen, Wärmepumpen etc.), zu erreichen.

Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Aus dem Gemeinderat > Anträge / Anfragen > Gebührenbefreiung für die Bewilligung alternativer Energieträger
RSS
f