RSS
f
Startseite > Aus dem Gemeinderat > Anträge / Anfragen > Salzburg soll Fairtrade-Gemeinde werden
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

Salzburg soll Fairtrade-Gemeinde werden

04.11.2011  >  Bgm. SchadenDemokratie: Globalisierung

Viele KonsumentInnen in Salzburg beschäftigen sich bereits mit den Herstellungs- und Handelsbedingungen, denen jene Produkte unterliegen, die sie kaufen.

Fairtrade bezeichnet seit Jahren einen Weg, ohne Ausbeutung anderer Menschen konsumieren zu können. Fairer Handel bedeutet, dass ProduzentInnen ein fairer Preis bezahlt wird, von dem sie auch leben (und weiter wirtschaften) können.

Auch die Stadt Salzburg soll die Verbreitung fair gehandelter Produkte unterstützen und selbst mit Beispielwirkung vorangehen, indem sie fair gehandelte Produkte verwendet. Das setzt die Information und Mitwirkung der MitarbeiterInnen des Magistrates, der Magistratsdirektion, der Personalabteilung und des zentralen Einkaufs voraus. Ich habe dementsprechend am 16. Mai 2011 einen Antrag (38552/2011/001) eingebracht, der die Magistratsdirektion, das Wirtschaftsservice und alle weiteren zuständigen Abteilungen des Magistrates aufgefordert hat, über die Durchführung und das Fortschreiten dieser Aktivitäten bis Ende Oktober 2011 ein Bericht vorzulegen.

Ich stelle daher folgende Anfrage:

  • Ist ein entsprechender Amtsbericht in Vorbereitung?
  • Wenn nein, warum nicht?
  • Wenn ja, wann wird er vorliegen?

Antwort fair trade Schaden (PDF, 103k)

Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Aus dem Gemeinderat > Anträge / Anfragen > Salzburg soll Fairtrade-Gemeinde werden
RSS
f