RSS
f
Startseite > Aus dem Gemeinderat > Anträge / Anfragen > Saubere Feste in der Stadt Salzburg
Quadratisches Logo der Bürgerliste Salzburg mit HintergrundLogo Bürgerliste - Die Grünen in der Stadt

Saubere Feste in der Stadt Salzburg

31.05.2012  >  GemeinderatNatur und Umwelt: Umweltschutz

Veranstaltungen im öffentlichen Raum, (wie beispielsweise Salzburg Marathon, Movida, die Festspiele der Blasmusik u. ä.) sind eine tolle Sache. Sie bringen Menschen in die Stadt und auf die Straßen, sie laden zum Feiern und zum Miterleben ein.

Umso wichtiger ist es, mit sauberen Veranstaltungen das Image der Veranstaltung und der Stadt zu verbessern.

Fest- und Sportanlässe bieten vielen Menschen Abwechslung und Lebensfreude, haben aber in Bezug auf die Sauberkeit meist auch ihre problematische Seite: Auf den Event folgt der Abfallkater - Abfallberge und Scherbenteppiche lösen Unwillen aus und werden von allen veranstaltungsbedingten Umweltbelastungen am stärksten wahrgenommen. Dies führt zu Folgekosten und beeinträchtigt das Image und die Akzeptanz eines Festes.

Eine der Hauptquellen der Verunreinigungen stellen Einweg-Verpackungen aus der Konsumation von Getränken und Speisen dar. Mit zusätzlichen Abfalleimern und separater Sammlung von Wertstoffen sind die Müllmengen erfahrungsgemäß nicht in Griff zu bekommen. Abfälle müssen deshalb - so gut es geht - von vorneherein, also an der Quelle, vermieden werden. Nur auf diese Weise lassen sich bei Veranstaltungen im öffentlichen Raum große Verunreinigungen verhindern und Ressourcen schonen. Die Pflicht zur Verwendung von Pfand- und Mehrweggeschirr hilft die Verschmutzung einzudämmen und die Abfallberge zu vermindern.

Die Stadt Graz hat im Jahr 2007 „Richtlinien für die Erteilung der Zustimmung zur Durchführung von Veranstaltungen auf den öffentlichen Flächen" erlassen. Im § 4 ist unter Punkt 5 als Zustimmungsvoraussetzung ein Mehrweggebot sowie im Absatz 6 die Erstellung eines Entsorgungskonzeptes vorgeschrieben. Eine solche Vorgabe wäre auch in der Stadt Salzburg im Sinne des Umweltschutzes sinnvoll und wünschenswert.

Die Bürgerliste stellt daher den

Antrag:

  • Bei Veranstaltungen auf öffentlichen Flächen der Stadt wird hin künftig ein Mehrweggebot vorgeschrieben und die Erstellung eines Entsorgungskonzeptes verlangt.
  • Die zuständige MD04 (Wirtschaft, Beteiligungen, Grundstücke) erarbeitet Richtlinien im obigen Sinn und legt diese in Form eines Amtsberichtes dem Gemeinderat zur Abstimmung vor.
Logo FacebookLogo TwitterLogo Google Plus
Startseite > Aus dem Gemeinderat > Anträge / Anfragen > Saubere Feste in der Stadt Salzburg
RSS
f